Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

Deutsch

Whitepaper - 5 Regeln für ein effizienteres Marketing

Marketing ist kreativ, strategisch, innovativ – aber es sollte auch effizient sein, um einen Return on Investment für das Unternehmen zu erzielen. Dazu gilt es einige Regeln zu befolgen, die oft voraussetzen, bisherige Arbeitsweisen zu überdenken.

Download Whitepaper Download Whitepaper Grafik

1 | Inhalte und Daten strukturiert managen

Ganz gleich in welcher Branche Sie tätig sind: Content gehört zur Basis Ihrer Arbeit. Bilder, Texte, Videos, Grafiken, Zahlen – all das wird
benötigt, um ihr Angebotsspektrum darzustellen und mit dem Kunden zu interagieren. Stellen Sie sicher, dass ihr Content strukturiert erstellt und zentral gespeichert wird. Zudem sollte er für verschiedene Nutzergruppen und Regionen verfügbar bzw. adaptierbar sein.

  • Verknüpfen Sie Inhalte sinnvoll miteinander und strukturieren Sie diese so, dass sie sich leicht finden lassen.

  • Sorgen Sie dafür, dass wiederkehrende Layout-Bausteine und Vorlagen in Form von Templates angelegt werden.

  • Alle Veröffentlichungen müssen CI-konform sein. Dies können Sie zum Beispiel mit einer Marketing-Plattform für Mitarbeiter und Partner sicherstellen.

  • Verschiedene Versionen eines Dokuments sollten sich einfach nachvollziehen lassen und ohne die Bezeichnungen „V2“, „final“ oder „final_2“ auskommen.

  • Vermeiden Sie lange Abstimmungsschleifen, Redundanzen und Fehler beim Übertragen von Inhalten. Ein Update für einen Inhalt sollte an einer Stelle automatisch für alle Bereiche ausgeführt werden, in denen der Inhalt auftaucht.

2 | Kommunikationskanäle zentral bedienen

Mit der Digitalisierung ist die Zahl der Kommunikationskanäle förmlich explodiert. Datenmengen und Geschwindigkeiten nehmen zu. Finden Sie heraus, welche Kanäle Ihre Zielgruppe nutzt. Es ist nicht immer notwendig, überall präsent zu sein. Haben Sie die passenden Kommunikationskanäle gefunden, sollten Sie diese zentral über eine Plattform bedienen und steuern.

  • Einzelne Inhalte können für verschiedene Kanäle genutzt werden. Das ist nicht nur effizient, sondern sorgt für einen konsistenten Markenauftritt.

  • Bündeln Sie alle Kommunikationskanäle und steuern Sie die jeweiligen Veröffentlichungen zentral. So haben Sie alles im Blick und können besser planen.

  • Analysieren Sie, was wie ankommt und richten Sie Ihre Kommunikation darauf aus.

  • Schneiden Sie Inhalte auf die jeweiligen Zielgruppen zu und sprechen Sie diese möglichst personalisiert an (siehe Regel Nr. 5).

3 | Möglichst wenige Systeme einsetzen

Für jede Aufgabe gibt es inzwischen ein Tool. Allerdings verliert man schnell den Überblick, wenn zu viele von ihnen im Einsatz sind. Das Resultat: Es gibt viele separate Datensilos und Inhalte, die sich nicht verknüpfen lassen, unterschiedliche Formate und Medienbrüche ... Versuchen Sie deshalb Systeme zu finden, die sich in Ihre bestehenden Strukturen integrieren lassen, Schnittstellen bieten und möglichst viele Funktionen abdecken.

  • Analysieren Sie vor dem Einsatz eines neuen Systems ihre bisherigen Prozesse.

  • Lassen Sie sich von Experten beraten und setzen Sie die Systemeinführung mit einem erfahrenen Partner um.

  • Recherchieren Sie verschiedene Systeme und vergleichen Sie diese. In vielen Fällen eignet sich eine Balanced Score Card.

  • Achten Sie auf die Möglichkeit, Schnittstellen zu ihren bestehenden Systemen zu schaffen.Zwischen den Daten aus Ihrer Business-, CRM oder Content Management Software gibt es in den meisten Fällen Synergien, die sich so effizienter nutzen lassen.

4 | Über Abteilungs- und Ländergrenzen hinweg kollaborieren

Je größer das Unternehmen, desto schwieriger wird es Kampagnen und Veröffentlichungen abteilungs- und länderübergreifend zu managen. Die Integration individueller Inhalte und Übersetzungen kann optimiert und automatisiert werden. Ein strukturiertes Rechtemanagement ermöglicht allen an der Kommunikation Beteiligten auf für sie relevante Inhalte zuzugreifen.

  • Schaffen Sie eine zentrale Datenbasis für die regionale, nationale und internationale Kommunikation. Diese können Sie nach Bedarf steuern und stellen einen konsistenten Markenauftritt sicher.

  • Integrieren Sie ein intelligentes Übersetzungsmanagement. So können Mitarbeiter und externe Dienstleister für alle Sprachen in einem System arbeiten und.

  • Standardisieren und automatisieren Sie transaktionale Kommunikationsprozesse.

5 | Prozesse und Kampagnen automatisieren und analysieren

Marketing Automation ist der Trend der Stunde – nicht zu unrecht. Automatisierte Marketingprozesse ermöglichen es Ihnen, nur die Informationen an Kunden und Interessenten weiterzugeben, die wirklich relevant für sie sind. Um die Kommunikation zu personalisieren, benötigen sie Analyse- und Targeting-Lösungen.

  • Nutzen Sie eine integrierte Software-Lösung, um Ihre Kunden zu erreichen, Newsletter oder Broschüren zu versenden und Kampagnen zu managen.

  • Pflegen Sie Ihre Datensätze zentral und synchronisieren Sie dazugehörige Workflows – zum Beispiel im Zusammenhang mit Ihrem CRM.

  • Messen Sie die Erfolge Ihrer Marketingmaßnahmen und nutzen Sie im Web die Möglichkeit der Echtzeit-Kontrolle.

Sie wollen mehr zum Thema Marketing-Effizienz erfahren?

Wir beraten Sie gern!

Kontakt!